Fonds im Fokus

UniIndustrie 4.0

UniIndustrie 4.0

26.08.2021: Wofür steht Industrie 4.0 eigentlich? In der ersten industriellen Revolution um 1800 stand die Mechanisierung im Vordergrund. Wasserkraft und Dampfmaschinen kamen in der Fertigung zum Zuge. Als zweite Revolution wird das Zeitalter der Massenfertigung bezeichnet (1900). Mithilfe elektrischer Energie wurden Förderbänder betrieben, es gab eine neue Form der Arbeitsteilung und eine Mobilität, die man so vorher nicht kannte. In der digitalen Revolution, die man als Industrie 3.0 bezeichnet (1970), wurden Prozesse vollständig automatisiert. Erstmals kamen Roboter in der Produktion zum Einsatz, Internet und moderne Telekommunikations-Technik hatten eine herausragende Bedeutung.

Roboter sind auch in der Industrie 4.0 wichtig. Das entscheidende Element ist aber „Big Data“. Mit dem enormen Wachstum des Datenvolumens steht eine immer bessere Grundlage zur Verfügung, um Menschen und Maschinen miteinander zu vernetzen und Prozesse zu automatisieren. Die Verzahnung vieler traditioneller Geschäftsmodelle mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik ist ein Megatrend, der erst am Anfang seiner Entwicklung steht. Die Digitalisierung gewinnt aufgrund der zunehmenden Verfügbarkeit von Daten enorm an Dynamik. Durch die Corona-Krise wurde die Entwicklung in vielen Bereichen zusätzlich beschleunigt, sodass viele Firmen zu den Profiteuren der Pandemie zählen. 

Anleger können an dieser Entwicklung mit dem Fonds UniIndustrie 4.0 partizipieren. Das Anlagespektrum des Fonds umfasst Unternehmen aus den Branchen Informationstechnologie, Industrie, E-Commerce, Zahlungsverkehr, Telemedizin, Telekommunikation und Bildung. Mehr über UniIndustrie 4.0 erfahren Sie hier. Informationen zur Wertentwicklung des Fonds, sowie die mit einer Investition verbundenen Chancen und Risiken, finden Sie im Fondsporträt.

Fondsgesellschaft

Filialsuche

Im Beratungsgespräch mehr zu UniCommodities erfahren.                                                                                                          

Filiale finden

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat alle Neuigkeiten rund ums Geld.                                        

Newsletter abonnieren